Instrumente und Gesang im Einzelunterricht

Unser Instrumental- und Gesangsunterricht erfreut sich so großer Beliebtheit. Alle Lehrer sind freundlich, sensibel im Umgang mit den Schülern und fachlich qualifiziert. Stilistisch überschreiten wir gerne Grenzen und unterrichten sowohl klassisch als auch modern. Bei den Instrumenten spielt u.a. Improvisation eine wichtige Rolle.

Unterricht in München Gern:

Klavier:
Wan-Jin Kim: Montag
Petra Ulrich: Mittwoch
Verena Schmid: Donnerstag
Anna-Theresa Sehmer: Mittwoch
Cornelia Fiechtel: Freitag

Gesang:
Maria Engelbrecht: Montag
Petra Ulrich: Mittwoch
Verena Schmid: Donnerstag

Geige:
Anna-Theresa Sehmer: Mittwoch

Gitarre und E-Gitarre:
Matze Ullmann: Dienstag und Donnerstag

Blockflöte:
Anna-Lena Wende: Dienstag
Petra Ulrich: Mittwoch
Cornelia Fiechtel: Freitag

Querflöte:
Cornelia Fiechtel: Freitag

Klarinette:
Anna-Lena Wende: Dienstag

Saxophon:
Petra Ulrich: Mittwoch

Unterricht in München Neuhausen:

Klavier, Komposition und Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen:
Fritz von Flotow: Dienstag bis Donnerstag

Konzept

Im Zentrum des Unterrichtes bei Klangwerk stehen Klavier, Gesang, Geige, Gitarre und Flöte, gelehrt in allen Aspekten - körperlich, geistig und emotional. Im Vordergrund steht dabei immer, den Schüler zu motivieren - ihm die "Lust am Lernen" nahe zu bringen.

Gerade das Klavier erfordert es bei konventionellem Unterricht, einige Hürden zu nehmen. Ein bis zwei Notenzeilen mit unterschiedlichen Schlüsseln begrenzen die Auswahl von Stücken für den Anfänger erheblich. Deshalb gehen wir beim Untericht von zwei weiteren Talenten aus, die in jedem Menschen stecken - egal in welchem Alter:

Der Nachahmer findet es leichter Stücke nach dem Gehör und durch Beobachtung des Lehrers zu lernen. Dadurch wird er gleichzeitig im Auswendiglernen geübt. Gerade Kinder kommen so viel schneller zu Erfolgen, haben jede Menge Spaß und bleiben dabei!

Der Bastler möchte nicht nach vorgegebenen Pfaden arbeiten. Er blüht erst so richtig auf, wenn er die Möglichkeit bekommt selbst etwas zu entwickeln. Deswegen ist Improvisation viel besser geeignet, um ihn zu fördern. Vielleicht steckt in ihm ein Komponist ...

Natürlich fließt das erlernen der Notenschrift von Anfang an in den Unterricht ein, wobei wir auf die individuellen Vorraussetzungen jedes Schülers achten und immer bedacht sind, die Motivation nicht durch Theorie zu stöhren. Nach der ersten Unterrichtsstunde soll jeder Schüler in der Lage sein, Musik zu machen!